Das Süd-Nord-Forum e.V. wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Das ist ein Grund zum Feiern!
Die Gründer und Gründerinnen des Vereins taten sich Mitte der 70er Jahre zusammen, zunächst um das von einem Erdbeben gebeutelte Guatemala sowohl finanziell als auch solidarisch zu unterstützen. Um die Öffentlichkeit auf die Situation der damaligen Dritte-Welt-Staaten aufmerksam zu machen gaben sie die entwicklungspolitischen Informationsblätter heraus. 1976 eröffneten sie den Weltladen, der heute als Weltladen Gerberau in der gleichnamigen Gasse zu finden ist. In 40 Jahren hat sich dieser stetig vergrößert, ebenso die Gemeinschaft seiner Mitglieder, FreundInnen, KundInnen und derjenigen Menschen, welche die Idee des Fairen Handels unterstützen und verbreiten.
Aus diesem Anlass haben wir am 7. Oktober 2016 im Bürgerhaus am Seepark in Freiburg eine lange Nacht des Fairen Handels ausgerichtet. Zu Beginn präsentierten sich im Foyer viele Partnerorganisationen, Vereine und Initiativen, die zu ähnlichen Themen wie das Süd-Nord-Forum arbeiten.

Auch einige unserer Fairhandels-Importeure waren vor Ort und stellten ihre Waren aus, darunter Zündstoff Fair Clothing, Fairjeans und Nepalaya. Es gab ein Ausstellung zu sehen über die Hintergründe der Bekleidungsindustrie. 12 Infotafeln informierten über Missstände in der internationalen Textilproduktion, über Handlungsoptionen und Alternativen.

Die Gründungsmitglieder der ersten Generation des Süd-Nord-Forums kamen hier nach langer Zeit wieder zusammen und gestalteten spontan einen „Nostalgiestand“, an dem sie ehemalige wegweisende Bücher und Fibeln sowie klassische Waren aus der Anfangszeit des Fairen Handels zeigten. Webarbeiten aus Guatemala waren dabei, ebenso ein wunderschöner alter Lederkoffer und landestypische Wollerzeugnisse aus den Anden. Engagierte, Interessierte und langjährige FreundInnen tauschten sich aus und bestaunten das Engagement und die Aktivitäten der „Anderen“. Um 20 Uhr begrüßte dann Bürgermeisterin Frau Stuchlik alle Anwesenden und führte mit vielen guten Aspekten zum Engagement und Fairen Handel in Freiburg in den Abend hinein. Das Wort übernahm dann Birgit Schößwender vom Weltladen Dachverband und moderierte auf erheiternde und kurzweilige Weise eine Zeitreise durch 40 Jahre Fairen Handel.

Akteure aus vier Jahrzehnten kamen zu Wort und schilderten aus vielfältigen Perspektiven, in welcher Form sie sich damals wie heute für die Bewegung engagierten oder noch immer engagieren. Unterschiedliche Projekte wurden vorgestellt, Herausforderungen und Erfolge benannt und Zukunftsvisionen ausgemalt. Musikalische Zwischeneinlagen gab es von GrupoSal, die mit lateinamerikanischen Rhythmen von Salsa bis Tango dafür sorgten, dass niemand ermüdete und zum Schluss noch ausgiebig das Tanzbein geschwungen wurde. Wir freuen uns sehr und danken allen PartnerInnen, FreundInnen und Engagierten für ihre Unterstützung.
Carolin Bersin-Tarda, Süd-Nord-Forum e.V..