"Bleed" ist ein kleiner Familienbetrieb aus Oberfranken, der ganz ohne Investoren arbeitet und somit zwar nur langsam, aber dafür nachhaltig wächst, und unabhängig neue Ideen entwickeln kann. Neben nachhaltigen Gedanken ist „bleed“ das soziale Engagement und die Unterstützung der Region wichtig. Deshalb versucht man Arbeitsplätze zu schaffen und mit lokalen Firmen zu kooperieren.
Die Naturmaterialien sind GOTS zertifiziert und werden zu 80 % in Europa und 20 % im asiatischen Raum hergestellt.
„Bleed“ verwendet Bio-Baumwolle, Tencel, eine Zellulosefaser aus Eucalyptusholz, Hanf, das in Hemden, Jacken oder Shorts verarbeitet wird, Leinen aus Westeuropa in Shirts und Pullis, recyceltes Polyester, 100 % sortenrein und ohne schädliche Veredelungen, das für Outdoorjacken verwendet wird, sowie Kork, das "Leder des 21. Jahrhunderts," aus dem Korkjacken und Accessoires hergestellt werden.
Wir führen diesen Sommer zum ersten mal Ware von „bleed“ und haben uns dabei auf Basic-Herrenshirts beschränkt.