Im Rahmen der Fairen Woche erhalten die Weltläden in Freiburg am 29.September um 19:30 Uhr im Gemeindehaus St. Urban Besuch von Mario Schwaab aus dem brasilianischen Amazonasgebiet und seinem deutschen Handelspartner, dem Regenwaldladen.
Mario Schwaab in Kooperation mit traditionellen Bevölkerungsgruppen der
Amazonasregion ist mit seiner lokalen Produktion von Seifen und
Körperpflegemitteln aus Regenwald-Ölen ein sehr gutes Beispiel dafür, wie
Regenwälder durch eine nachhaltige Nutzung dauerhaft geschützt werden können.
Seine Arbeit und der Verkauf seiner fairen Produkte in den Weltläden und in Brasilien
selbst garantieren den traditionellen Bevölkerungsgruppen in den Wäldern ein
verlässliches und faires Einkommen zur Sicherung ihrer Existenz. Für den Wald
bedeutet das einen größtmöglichen Schutz, denn wenn die Menschen vom Sammeln
und Verarbeiten der Nicht-Holz-Rohstoffe aus den Wäldern leben können, wird der
Abholzung die Grundlage entzogen.
Mario Schwaab berichtet mit eindrucksvollen Bildern und mit einem Kurz-Film über
seine Arbeit in Amazonien.